Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 – Allgemeines / Geltung 

Anbieter und Vertragspartner für die dargestellten Waren ist der JOHANENLIES GmbH, Karl-Marx-Allee 129, 10243 Berlin (im folgenden kurz „JOHANENLIES“).

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen liegen allen Lieferungen und Leistungen von JOHANENLIES gegenüber Verbrauchern zugrunde. Abweichende und/oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von JOHANENLIES. Eine Zustimmung per E-Mail ist ausreichend.

 

§ 2 – Warenangebot und Vertragsschluss

Alle Angebote von JOHANENLIES auf unsere Internetseite oder die von uns genutzten Plattformen ( Ebay, Ebay Kleinanzeige, DaWanda, Monoqi, Homify, Not on the High Street, Etsy, Amazon, Selekkt, Houzz, Woonder, Productmate) sind unverbindlich und freibleibend.

Abweichungen und kleine technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich.

Warenauswahl, Vertragsschluss und Vertragsabwicklung erfolgen in deutscher Sprache.

Der Vertrag kommt durch den Abschluss des Bestellvorgangs auf der Internetseite von JOHANENLIES oder die von uns genutzte Platforme ( Ebay, Ebay Kleinanzeige, DaWanda, Monoqi, Homify, Not on the High Street, Etsy, Amazon, Selekkt, Houzz, Woonder, Productmate) und Zugang der Auftragsbestätigung durch JOHANENLIES per E-Mail oder durch Ausführung der Bestellung durch JOHANENLIES zustande.

Alle von JOHANENLIES erhältlichen Möbel sind nicht vorgefertigt und werden nach der individuellen Auswahl oder Bestimmung des Kunden produziert. Dies gilt auch für Produkte, die der Kunde ohne Veränderung der voreingestellten Maße und/oder Materialien bestellt oder erwirbt („Buy Now-Produkte“). Die seitens JOHANENLIES getroffenen Voreinstellungen stellen ausschließlich Konfigurationsvorschläge dar, die der Kunde sich zu Eigen macht, sofern er keine sonstigen Konfigurationen vornimmt.

Insbesondere bleiben Farb- und Maserungsunterschiede bei Hölzern und Gewebe vorbehalten, soweit diese in der Natur der verwendeten Materialien liegen und handelsüblich sind.

 

§ 3 – Preise und Zahlungsbedingungen 

Es gelten die auf den Internetseiten von JOHANENLIES dargestellten Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

Alle genannten Preise sind Endpreise in Euro und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer in Höhe von derzeit 19 Prozent.
Versandkosten werden zuzüglich berechnet.

Bei einer Bestellung sind regulär 100% Vorkasse des Endbetrags fällig. Sie können jedoch die Bestellung innerhalb von vier Tagen ohne Gebühren ändern oder stornieren.

Stornieren oder ändern Sie Ihre Bestellung später als vier Tage nach dem Kauf, werden Ihnen Stornierungsgebühren in Höhe von 25 % des Kaufpreises der abbestellten Ware berechnet. Das Produkt wird speziell für Sie handgefertigt und nach 4 Tagen kann die Produktion nicht mehr geändert werden. Der Betrag deckt nur einen Teil der Kosten, die für die weitere Handhabung anfallen.

Der Kunde wählt seine bevorzugte Zahlungsart selbst.
Für alle Bestellungen gilt eine Zahlungsfrist von 10 Tagen ab Zugang der Vertragsbestätigung.

Eine Verrechnung gegenseitiger Ansprüche ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von JOHANENLIES möglich.

 

§ 4 – Lieferung, Lieferzeiten und Versandkosten

JOHANENLIES liefert die Ware binnen 10 Wochen ab Zahlung.

Die Lieferzeit kann sich um bis zu 10 Arbeitstage während der Weihnachtszeit verzögern und bis zu 5 Werktage in der Osterzeit. Die Versandkosten werden dem Besteller vor Auslösen des Bestellvorganges innerhalb des Warenkorbes bekannt gegeben.

Mehrere gleichzeitig bestellte Produkte werden in einer gemeinsamen Sendung geliefert; es gilt für die gemeinsame Sendung die Lieferzeit des Produktes mit der längsten Lieferzeit. Wünscht der Besteller die Lieferung eines bestimmten Produkts mit kürzerer Lieferzeit vorab, muss er dieses Produkt separat bestellen.

Wenn die Lieferung an den Besteller fehlschlägt, weil der Besteller die Lieferadresse falsch oder unvollständig angegeben hat, erfolgt ein erneuter Zustellversuch nur, wenn der Besteller die unmittelbaren Kosten des erneuten Versands übernimmt. Diese Kosten entsprechen den bei Vertragsschluss vereinbarten Versandkosten.

Wenn die Lieferung an den Besteller fehlschlägt, weil der Besteller zum vereinbarten Zeitpunkt nicht anwesend ist, erfolgt ein erneuter Zustellversuch nur, wenn der Besteller die unmittelbaren Kosten des erneuten Versands übernimmt. Diese Kosten entsprechen den bei Vertragsschluss vereinbarten Versandkosten

Hat der Besteller als Zahlungsmethode Barzahlung gewählt, wird die Ware nicht versandt. Statt dessen kann der Besteller die Ware im Auslieferungslager des Anbieters, nach telefonische Absprache, innerhalb von 8 Wochen nach Vertragsschluss abholen; für individualisierte Produkte (siehe Absatz 2) verlängert sich die Zeit bis zur Bereitstellung um 4 Wochen.

Bitte überprüfen Sie immer bei Entgegennahme der Ware und in Gegenwart des Zustellers/ Spediteurs das Produkt auf offensichtliche Beschädigungen. Mögliche Beschädigungen sind unbedingt schriftlich festzuhalten bzw. der Zusteller muss das Produkt als „beschädigt“ bestätigen. Verdeckte Schäden müssen uns innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Ware schriftlich mitgeteilt werden (Email oder Brief). Wir werden uns nach Erhalt der Schadensmeldung mit dem Zusteller in Verbindung setzen. Ggf. wird ein Mitarbeiter des Zulieferdienstes bei Ihnen das Paket abholen oder begutachten wollen.

 

§ 5 – Verbraucher-Widerrufsrecht 

Einem Besteller, der als Verbraucher kauft, steht ein Widerrufsrecht gemäß den gesetzlichen Bedingungen zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

 

§ 6 – Gewährleistung 

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Bei allen während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von einem Jahr ab Lieferung auftretenden Mängeln, zu denen auch Transportschäden gehören, haben Sie das gesetzliche Recht auf Nacherfüllung (nach Ihrer Wahl: Mangelbeseitigung oder Neulieferung) und – bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen – die gesetzlichen Rechte auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz. Ist die von Ihnen gewünschte Art der Nacherfüllung nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich, beschränkt sich Ihr Anspruch auf die andere Art der Nacherfüllung.
Hinweis: Bei Naturprodukten wie z. B. Echtholz/ Furnieren auftretende Erscheinungen, verursacht durch die natürliche Maserung des Holzes, stellen keinen Mangel der Ware dar.

 

§ 7 – Eigentumsvorbehalt

Alle Lieferungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum von JOHANENLIES.

 

§ 8 – Datenspeicherung/Datenschutz 

Gemäß §28 BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) machen wir Sie darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß § 33 BDSG verarbeitet und gespeichert werden. Sämtliche vom Kunden erhobenen persönlichen Daten werden vertraulich behandelt. Ausschließlich im Rahmen der Bestellabwicklung (Zahlung, Versand) werden die notwendigen Daten auch gegenüber Dritten verwendet. Jederzeit können Sie unentgeltlich Auskunft über die über Sie gespeicherten Daten erhalten. Senden Sie dazu eine E- Mail an: info@johanenlies.com

Aus Datenschutzgründen kann die Beantwortung der Mail nur an die bei JOHANENLIES hinterlegte E-Mail-Adresse erfolgen.

 

§ 9 – Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist unser Geschäftssitz.
Sofern der Käufer Kaufmann ist und der Vertrag zum Betrieb seines Handelsgewerbes gehört, ist Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten unser Geschäftssitz. Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden gilt ausschließlich das für die Rechtsbeziehungen inländischer Parteien maßgebliche Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

§ 10 – Salvatorische Klausel 

Die Nichtigkeit oder Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen. Nichtige oder unwirksame Bedingungen werden durch die gesetzlichen Bestimmungen ersetzt.

 

§ 11 – Schlussbestimmungen 

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen als unwirksam oder undurchführbar erweisen, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.